Seite drucken

Fortbildungen


2017 DGFF

27. Kongress der Deutschen Gesellschaft für Fremdsprachenforschung, "Sprachen lernen integriert – global, regional, lokal"


28.-30. September 2017, Friedrich-Schiller-Universität in Jena

Weitere Informationen unter www.dgff.de



2017

6.Bremer Symposion zum Sprachenlernen und -lehren


24. - 25. Februar 2017, Universität Bremen

Der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen - wie gehen wir mit seinen Lücken um?

Curriculumentwicklung, Beurteilung von sprachlichen Leistungen, Materialerarbeitung, Bildungsstandards – der Gemeinsame Europäische Referenzrahmen gilt seit nunmehr 15 Jahren als etablierter Rahmen, um Orientierung und Anregung für unterschiedliche Kontexte des Lernens und Lehrens von Fremdsprachen zu geben. In der Praxis haben sich jedoch auch Grenzen der Anwendbarkeit des GER gezeigt, und es gibt Aspekte, die der GER in seinen vorliegenden Skalen und theoretischen Ausführungen bisher nicht (ausreichend) berücksichtigt, wie z.B. die Spezifika der hochschulbezogenen Sprachlehre. Die Grenzen und Lücken müssen für eine konstruktive Weiterentwicklung diskutiert werden sowohl auf der praxisorientierten Ebene als auch in Bezug auf seine theoretische Fundierung. Das 6. Bremer Symposion möchte eine Plattform bieten, mögliche Lösungsansätze des Umgangs mit den Grenzen und Lücken des GER vorzustellen. Mögliche Schwerpunkte können beispielsweise auf Handlungsorientierung, Umgang mit Heterogenität, Mehrsprachigkeit, Interkulturalität oder Lernerautonomie liegen. Dazu können empirische, praktische oder theoretische Ansätze präsentiert und diskutiert werden.

Weitere Informationen unter www.fremdspachenzentrum-bremen.de/symposium



2017 Verlage Westermanngruppe

Fachtag Englisch



21.01.2017, 9:30 - 15:00 Uhr, Park Inn by Radisson Hamburg Nord, Oldesloer Str. 166, 22457 Hamburg

ab 9:30 Uhr Begrüßungskaffee /-tee

10:00 - 11:00 Uhr: "Von der Korrektur zum Feedback: Möglichkeiten der Individualisierung der Rückmeldungen zu mündlichen und schriftlichen Schüleräußerungen" (Günther Sommerschuh)

11:00 - 12:30 Uhr:
WS1 "Wie halten Sie es eigentlich mit 'Writing' im Englischunterricht der Grundschule?" (Gisela Ehlers)
WS2 "Lebendiger Englischunterricht: Zum Verhältnis von Übungen, Aufgaben und Lernertexten" (Prof. Michael Legutke)
WS3 "Wortschatzarbeit - ein alter Hut? Vocabulary work can be fun! Making the most of the vocabulary pages" (Günther Sommerschuh)

12:30 Uhr - 13:15 Uhr Mittagsimbiss und Besuch der Buchausstellung

13:15 - 14:45 Uhr:
WS 4 "Englisch für Entdecker - kompetenzorientiert, differenziert udn kooperativ mit DISCOVERY unterrichten" (Kirstin Jebautzke)
WS 5 "Notting Hill Gate 2014 - Embracing diversity - Wie kann ich mit Notting Hill Gate einen Unterricht gestalten, der allen gerecht wird?" (Michael Biermann)
WS 6 "Alle digitalen Unterrichtsmaterialien auf einer Plattform - Die BiBox: Unterrichtsvorbereitung und -durchführung" (Thomas Berger, Stefan Diedrich)

ab 15:00 Uhr Ausklang: Kaffee/Kuchen, Gespräche, Besuch der Buchausstellung

Weitere Informationen unter www.verlage.westermanngruppe.de



2016 GMF

Bundeskongress "Gelebte Mehrsprachigkeit – Sprachen als Tor zur Verständigung”


29. September - 1. Oktober 2016, Sprachenzentrum Nürnberg der Universität Erlangen-Nürnberg, am BauindustrieZentrum Nürnberg

Weitere Informationen unter www.gmf.cc bzw. direkt zu den Vorträgen und Workshops www.gmf.cc



2016 Amerikazentrum, U.S. Consulate General, Landesinstitut für Lehrerbildung und Schulentwicklung

The U.S. Presidential Campaigns 2016: An Assessment


29. September 2016, 16 Uhr, Amerikazentrum, Am Sandtorkai 48 (HafenCity), 20457 Hamburg

Prof. Mark Rozell, George Mason University, is the author of nine books and editor of twenty books on various topics in U.S. government and politics including the presidency, religion and politics, media and politics, and interest groups in elections. He has testified before Congress on several occasions on executive privilege issues and has lectured extensively in the U.S. and abroad. In recent years he has lectured in China, India, Vietnam, Turkey, Austria, Germany, Great Britain, Italy, Poland, Denmark, Finland, and Sweden. Professor Rozell writes frequent op-ed columns in such publications as Roll Call, USA Today and Politico. He is often asked to comment about his areas of expertise for television and in publications such as The Washington Post and Time Magazine.

Please register your attendance by email: info(at)amerikazentrum.de



2016 DSV

Jornadas Hispánicas 2016


15. - 17. September 2016, Universität Greifswald

Die Jornadas Hispánicas haben eine Tradition von mehr als 30 Jahren und sind die größte Fachtagung
für Spanischlehrer in Deutschland. Sie finden jedes zweite Jahr in einer anderen Stadt in Deutschland statt und verstehen sich als interdisziplinärer Kongress mit einem breiten Themenspektrum. In diesem Jahr erwarten Sie wieder abwechslungsreiche Plenarvorträge zu Sprache und Literatur, eine Podiumsdiskussion, mehr als 50 Referenten in sieben Sektionen, hunderte Teilnehmer, zahlreiche Aussteller und ein umfangreiches kulturelles Angebot. Das Motto der Jornadas Hispánicas 2016 ist „Intersecciones E/LE – Welten in Kontakt im Spanischunterricht“.
Intersecciones ist das Schlüsselwort für diese Idee. Intersecciones sind Kreuzungen verschiedener
Wege, Orte, an denen neue Möglichkeiten entstehen. In diesem Sinne haben wir für Sie
7 Intersecciones geplant über Fächerübergreifendes Lernen, Neue Medien, Evaluation, Kreativität, Interkulturalität, Kompetenzen und Landeskunde. Der Deutsche Spanischlehrerverband (DSV) lädt seine Mitglieder und alle Interessierten an der spanischsprachigen Welt und ihren Kulturen zu diesem Kongress an der Ostseeküste ein: Die Jornadas Hispánicas 2016.

Weitere Informationen unter jornadas.fmz.uni-greifswald.de



2016 Schöningh

Mündliche Klassenarbeiten in der Sekundarstufe I im Fach Englisch vorbereiten, durchführen und bewerten


30. August 2016, 14:30 Uhr bis ca. 17.30 Uhr, Schulbuchzentrum, Hildesheimer Str. 267 / 3. OG, 30519 Hannover

20. September 2016, 14:15 Uhr bis 17:15 Uhr, Schulbuchzentrum, Georg-Westermann-Allee 66, 38104 Braunschweig

Da in einigen Bundesländern mündliche Prüfungen im Fach Englisch in unterschiedlichen Klassenstufen der Sekundarstufe I inzwischen Pflicht sind, ist es nicht nur notwendig, die Lernenden gut auf dieses Format vorzubereiten, sondern auch alle organisatorischen Aspekte zu bedenken und zu planen. In diesem Workshop sind die folgenden Punkte vorgesehen:

- DESI-Studie: immer noch aktuell! Ideen zur Stärkung der Mündlichkeit
- Film-Beispiele mündlicher Prüfungen aus den Jahrgangsstufen5, 8 und 9 und Bewertung der Prüfungen anhand von Rastern
- Vorbereitung mündlicher Prüfungen im Unterricht
- Materialien für mündliche Klassenarbeiten
- Entwickeln einer mündlichen Prüfung für die Jahrgangsstufen 7 und 10
- Organisation der mündlichen Klassenarbeit
- Tipps für die Praxis und Austausch Schulformen

Referentin: Frauke Lassen. Bitte bringen Sie Lehrwerke der Stufen 7 und 10 Ihrer Schulform mit.  

Anmeldung online unter https://verlage.westermanngruppe.de/veranstaltungen, telefonisch (+49 511 8 48 64 69 0), per Fax (+49 511 8 48 64 69 13) oder E-Mail (sbz.hannover@westermanngruppe.de).



2016 Schöningh

To Kill a Mockingbird – motivierende und schülerzentrierte Abiturvorbereitung zu mockingbird.crime


22.08.2016, 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr, Schulbuchzentrum, Hildesheimer Str. 267 / 3. OG, 30519 Hannover

23.08.2016, 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr, Schulbuchzentrum, Georg-Westermann-Allee 66, 38104 Braunschweig

24.08.2016, 16:00 Uhr bis ca. 17:30 Uhr, CCH City Club Hotel, Europaplatz 4-6, 26123 Oldenburg


"To Kill a Mockingbird always got a strong response because students have a strong need for heroes of a particular type. Atticus Finch embodies those values and kids encounter him with a sense of relief" (David Guterson, Autor und Journalist, 1994). Um diese Identifikationsfigur herum entsteht im Roman ein historisches Panorama einer rassistischen, oppressiven Kleinstadt im amerikanischen Süden der 1930er Jahre. Wie dieser Roman im Klassenzimmer motivierend behandelt werden kann, zeigt dieser workshop an Hand von Themen wie Damals-Heute (Jim Crow Laws, Lynchings, Racial Profiling, the n-word, ...), Geschlechterrollen, Symbolik. Im zweiten Teil werden zur Abiturlektüre  "Classic Tales of Crime and Detection" Unterrichtsvorschläge für die verschiedenen tales aufgezeigt. Referentin: Ingrid Stritzelberger

Anmeldung online unter https://verlage.westermanngruppe.de/veranstaltungen , telefonisch (+49 511 8 48 64 69 0), per Fax (+49 531 708 87 87 64) oder E-Mail (sbz.hannover@westermanngruppe.de)



2016 Universität Hildesheim

Multilingualism and Diversity Education - Summer School 2016


Due to their relevance for contemporary developments in our society, the topics multilingualism and diversity are of great research importance in both higher education and daily interaction. This conference workshop aims to present, discuss, and look further into the latest international research about these topics. The Summer School: Multilingualism and Diversity Education invites international speakers to enter into a dialogue with students, graduate students, and researchers.
The conference workshop Multilingualism and Diversity Education is a great opportunity for graduate linguists and PhD students to meet their peers, share their work, and further their appreciation for linguistics and language-related studies.

Weitere Informationen und Anmeldungen unter www.vedab.de



2016 Klett

Anforderungen des KCs Sek. I Englisch: Mediation - Leistungsmessung - Schuljahresplanung - Sprechprüfung


01.03.2016, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Kennziffer: 14122, Parkhotel Berghölzchen, Am Berghölzchen 1, 31139 Hildesheim
08.03.2016, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Kennziffer: 14118, Vienna House Easy, Salzdahlumer Straße 137, 38126 Braunschweig
15.03.2016, 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr, Kennziffer: 14119, Ort: Parkhotel Stader Hof, Schiffertorsstr. 8, 21682 Stade
05.04.2016 von 16:00 Uhr bis 17:30 Uhr. Kennziffer: 14105,. Treffpunkt Klett, Hildesheimer Str. 267, 30519 Hannover

In der Veranstaltung soll schwerpunktmäßig der Frage nachgegangen werden, wie ein Lehrwerk
helfen kann, die durch die neuen Kerncurricula Sek. I gesetzten Anforderungen zu erfüllen.
Anhand von Beispielen aus Green Line 1-3 wird dargestellt:
- Welche Unterstützung für die Vorbereitung zur Bewältigung besonders anspruchsvoller
Aufgaben (z.B. Mediation) gegeben wird.
- Welche Aufgabentypen die grammatische Progression bedienen und wie sich diese im Rahmen
der Leistungsmessung wiederfinden.
- Welche Lerntipps für Schüler angeboten werden
- Welche Hilfestellung für die Planung des Unterrichts eines Schuljahres gegeben wird.
- Wo Angebote zur Vorbereitung der obligatorischen Sprechprüfung gemacht werden.
Referent/in: Hartmut Klose

Weitere Informationen unter www.klett.de



2016 Klett

Klett-Fremdsprachentag in Osnabrück: Englisch und Französisch am Gymnasium


11.03.2016, 16:00 - 18:15 Uhr, Ibis Styles Hotel, Blumenhaller Weg 152 , 49078 Osnabrück

16:00 - 17:00 Uhr, Ein Bild sagt mehr als tausend Worte!
Seit Jahren hat sich die Präsenz von Bildern in den Lehrwerken vervielfacht. Dabei sollen sie
nicht den Französischunterricht einfach nur 'bunt' gestalten, sondern übernehmen wichtige Funktionen im Fremdsprachenerwerb. Anhand konkreter Beispiele aus dem Lehrwerk Découvertes série jaune zeigt der Referent die verschiedenen Funktionen auf. Darüber hinaus werden Methoden vorgestellt, wie Bilder bzw. visuelle Texte im Französischunterricht der Sekundarstufen I und II eingesetzt werden können, um u.a. die visuelle Kompetenz (visual literacy) der Schüler/innen anzubahnen und zu fördern. Kennziffer: 14125; Referent/in: Grégoire Fischer

17:15 - 18:15 Uhr, London Calling: Materialien, Aufgaben und Unterrichtsideen
In diesem Vortrag mit Workshop-Elementen sollen zunächst Möglichkeiten erörtert werden, die
britische Hauptstadt ins Zentrum von Unterrichtseinheiten in den Jahrgängen sechs und sieben
zu stellen. Es wird erörtert, wie die Förderung von interkulturellem Lernen spielerisch gelingen
kann, indem man eine touristische Perspektive mit der von 'echten' Londonern verknüpft. Die
im Lehrwerk Green Line angebahnten make-believe-Situationen sollen um weitere authentische
Materialien ergänzt werden, wobei besonders digitale Medien im Mittelpunkt stehen. Verschiedene Lernarrangements sollen vorgestellt und kritisch beleuchtet werden, um schließlich passende Bausteine für die eigene Unterrichtspraxis zu finden. Kennziffer: 14109, Referent/in: Dr. Sylke Bakker

Weitere Informationen unter www.klett.de



2016 Klett

Klett-Fremdsprachentag in Oldenburg: Englisch, Französisch und Latein am Gymnasium


05.03.2016, 10:00 - Uhr, Best Western Hotel Heide, Melkbrink 47-52, 26121 Oldenburg

10:00 bis 11:00 Uhr,  Förderung der interkulturellen Kompetenz in der Lehrwerkphase
Der Vortrag zeigt exemplarisch auf, wie eine Förderung der interkulturellen Kompetenz
und des landeskundlichen Wissens während der Lehrwerkphase in der Sekundarstufe I angebahnt werden kann. Dabei beziehen sich die Beispiele überwiegend auf den Band 3 des Lehrwerks Découvertes série jaune. Kennziffer: 14127; Referent/in: Grégoire Fischer

11:15 bis 12:15 Uhr, London Calling
In diesem Vortrag mit Workshop-Elementen sollen zunächst Möglichkeiten erörtert werden, die britische Hauptstadt ins Zentrum von Unterrichtseinheiten in den Jahrgängen sechs und sieben zu stellen. Es wird erörtert, wie die Förderung von interkulturellem Lernen spielerisch gelingen
kann, indem man eine touristische Perspektive mit der von 'echten' Londonern verknüpft. Die im Lehrwerk Green Line angebahnten make-believe-Situationen sollen um weitere authentische Materialien ergänzt werden, wobei besonders digitale Medien im Mittelpunkt stehen. Verschiedene Lernarrangements sollen vorgestellt und kritisch beleuchtet werden, um schließlich passende Bausteine für die eigene Unterrichtspraxis zu finden. Kennziffer: 14108; Referent/in: Dr. Sylke Bakker

12:30 bis 13:30 Uhr, Abitur 2017/18
Anhand von Shakespeares 'Romeo and Juliet' und Conan Doyles 'A Scandal in Belgravia' werden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, einen abiturrelevanten, kompetenzorientierten
Literaturunterricht zu konzipieren, der die Interessen von Schülern ins Zentrum stellt. Hierbei stehen Aufgaben zur Texterfassung, Analyse und Interpretation genauso im Zentrum wie Angebote zu
einer kreativen Auseinandersetzung mit den Inhalten, die die Schüler zu eigenständigen Bearbeitungen anleiten. Kennziffer: 14101; Referenten: Michael Rybicki, Hartmut Klose

12:30 bis 14:00 Uhr Imbiss

13:45 bis 14:45 Uhr, Praktikable Binnendifferenzierung im Lateinunterricht: Möglichkeiten der Unterrichtsgestaltung ohne Stau im Kopierraum
Die Fortbildung gibt einen kurzen Überblick über die Ziele binnendifferenzierten Unterrichts und
vermittelt anhand konkreter Beispiele (Spracherwerbsphase und Lektürephase) Unterrichtsmodelle und Materialangebote. Der Bezug zum Kompetenzerwerb wird durch Möglichkeiten der Selbstanalyse
(Förderung von Metakognition) für Schülerinnen und Schüler hergestellt. Kennziffer: 14133;
Referent/in: Dr. Matthias Hengelbrock

Weitere Informationen unter www.klett.de



2016 Klett

Klett-Fremdsprachentag in Göttingen: Englisch, Französisch und Latein am Gymnasium


27.02.2016, 10:00 - 12:45 Uhr, Astoria Hotel, Hannoversche Str. 51-53, 37075 Göttingen

Programm
10:00 - 11:15 Uhr, London Calling: Materialien, Aufgaben und Unterrichtsideen
In diesem Vortrag mit Workshop-Elementen sollen zunächst Möglichkeiten erörtert werden, die
britische Hauptstadt ins Zentrum von Unterrichtseinheiten in den Jahrgängen sechs und sieben
zu stellen. Es wird erörtert, wie die Förderung von interkulturellem Lernen spielerisch gelingen
kann, indem man eine touristische Perspektive mit der von 'echten' Londonern verknüpft. Die im Lehrwerk Green Line angebahnten make-believe-Situationen sollen um weitere authentische Materialien ergänzt werden, wobei besonders digitale Medien im Mittelpunkt stehen. Verschiedene Lernarrangements sollen vorgestellt und kritisch beleuchtet werden, um schließlich passende Bausteine für die eigene Unterrichtspraxis zu finden. Kennziffer: 14107; Referent/in: Dr. Sylke Bakker

10:00 - 11:15 Uhr, Förderung der interkulturellen Kompetenz in der Lehrwerkphase
Der Vortrag zeigt exemplarisch auf, wie eine Förderung der interkulturellen Kompetenz und
des landeskundlichen Wissens während der Lehrwerkphase in der Sekundarstufe I angebahnt
werden kann. Dabei beziehen sich die Beispiele überwiegend auf den Band 3 des Lehrwerks
Découvertes série jaune. Kennziffer: 14126, Referent/in: Grégoire Fischer

11:30 - 12:45 Uhr,  Abitur 2017/18: Abiturorientierter Literaturunterricht im Zeichen der
Kompetenzorientierung
Anhand von Shakespeares 'Romeo and Juliet' und Conan Doyles 'A Scandal in Belgravia' werden vielfältige Möglichkeiten aufgezeigt, einen abiturrelevanten Literaturunterricht zu konzipieren,
der die Interessen von Schülern ins Zentrum stellt. Hierbei stehen Aufgaben zur Texterfassung,
Analyse und Interpretation genauso im Zentrum wie Angebote zu einer kreativen Auseinandersetzung mit den Inhalten, die die Schüler zu eigenständigen Bearbeitungen anleiten.
Kennziffer: 14100; Referenten: Hartmut Klose, Michael Rybicki

11:30 - 12:45 Uhr, Mit dem Latein am Ende? Erschließung grammatischer Strukturen mit Pontes leicht gemacht
Pontes, das neue Lehrwerk für Latein, bietet den Schülerinnen und Schülern viele Möglichkeiten, vielfältig und differenziert zu lernen. Nein, so schnell sind wir mit Pontes nicht "mit dem Latein am Ende". Schülergerechte Lektionstexte, viele und abwechslungsreiche Übungen und interessante Materialien zur antiken Kultur sind die besonderen Merkmale von Pontes. In der Veranstaltung wird der Referent, der bereits seit 2 1/2 Jahren mit Pontes arbeitet, Ihnen die Konzeption des neuen Lehrwerks vorstellen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei in den von Pontes angebotenen Methoden zur Erschließung grammatischer Strukturen, besonders der Partizipialkonstruktionen. Seien Sie ferner gespannt auf die Präsentation des Digitalen Unterrichtsassistenten, der Ihre Unterrichtsvorbereitung erleichtert. Kennziffer: 14132,
Referent/in: Dr. Ralf Görißen

Weitere Informationen unter www.klett.de



2016 Verlage Westermanngruppe

Fachtag Englisch



16.01.2016, 9:30 - 15:00 Uhr, Park Inn by Radisson Hamburg Nord, Oldesloer Str. 166, 22457 Hamburg

ab 9:30 Uhr Begrüßungskaffee /-tee

10:00 - 11:00 Uhr: "Gamifying Language Learning: Möglichkeiten und Grenzen neuer (digitaler) Zugänge zum Fremdsprachenlernen"

11:15 - 12:45 Uhr:
WS1 Inklusion? - Auch das noch! ...
WS2 Mündliche Kompetenzen überprüfen
WS3 Teaching Meaningful Language

12:45 Uhr - 13:30 Uhr Mittagsimbiss, zu dem wir Sie gerne einladen

13:30 - 15:00 Uhr:
WS 4 Sprachendorf
WS 5 Textanalyse und Prüfungsformate in der Oberstufe
WS 6 „Manchmal wird mir das alles zu viel!" ...

ab 15:00 Uhr Ausklang: Kaffee/Kuchen, Gespräche, Besuch der Buchausstellung

Weitere Informationen unter www.verlage.westermanngruppe.de